A small boy playing_edited_edited.jpg

Weil Visualisierung wirkt !

Jede Wirklichkeit entsteht in der Vorstellung

Visualisieren ist eigentlich nichts anderes, als vergangene Erfahrungen abzurufen oder sich zukünftige Situationen bildhaft vorzustellen. Wir alle tun dies ständig. Visualisieren ist etwas vollkommen Natürliches. 

   

Unser Gehirn kann während dem Visualisieren nicht unterscheiden, ob wir uns etwas nur sehr intensiv vorstellen oder ob wir tatsächlich etwas Bestimmtes erleben. So ermöglicht die Arbeit mit den inneren Bildern eine tiefgreifende, anhaltende innere Veränderung. 

   

Schlechte Gefühle, negative Gedanken oder störende Gewohnheiten, die sich als körperliche Beschwerden zeigen oder zu seelischen Belastungen führen, können mit Hilfe der angeleiteten Visualisierung gefunden und bereinigt werden. Gleichzeitig kann ein positives Verhalten für zukünftige Situationen aufgebaut und verstärkt werden.
   

Die Arbeit mit den inneren Bildern eignet sich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeglichen Alters gleichermassen. 

 

Visualisierung ist keine Hypnose: Gerade, wenn du Ängste oder Vorbehalte gegenüber der Hypnose hast, bietet dir die angeleitete Visualisierung eine hervorragende Möglichkeit, mit dem Langzeitgedächtnis zu arbeiten und Symptome schnell und ursachenorientiert aufzulösen.