Blockaden und Konzentrationsschwierigkeiten in der Schule, Rückmeldung Knabe, 11 Jahre

 

"Bei Valentina habe ich gelernt, in meinen Kopf zu spazieren.

Ich fand das ziemlich cool und habe Sachen in meinem Kopf entdeckt, die ich vorher nicht beachtet habe.

Bei diesen Spaziergängen habe ich erkannt, dass ich gewisse Sachen aus meinem Kopf streichen kann und andere Sachen näher betrachten kann.

Das was ich streichen konnte, hat mir den Kopf gelüftet und mich befreit. So konnte ich mich besser konzentrieren.

Am besten fand ich das Regenbogen-Armbändali, dass ich noch immer trage.

Denn dieses erinnert mich ständig an den Regenbogen, der hoch im Himmel ist.

Das ist ein ruhiger Ort. Da kann ich mich viel besser konzentrieren und ungestört arbeiten.

Bei den Prüfungen drehe ich daran herum und dann geht alles schon viel leichter."

Blockaden, Junge 5 Jahre

 

"Immer wieder war unser Sohn blockiert, Dinge alleine zu bewältigen, die ihm eigentlich sehr viel Freude bereiten. Wurde er zum Beispiel zu einer Geburtstagsparty eingeladen, war die Vorfreude riesig. Als es dann aber darum ging, alleine über die Türschwelle zu gehen, war er blockiert. Er klammerte sich an mein Bein und machte keinen Schritt mehr. Ähnlich war es beim Sport. Er freute sich sehr aufs Training. Doch sobald er die Halle ohne Elternteil betreten musste, ging nichts mehr. Enttäuscht sagte er jeweils: «Jetz hani wieder das Gfühl…»

Schleichend kam noch dazu, dass er Mühe hatte, alleine einzuschlafen, was vorher kaum ein Problem war.

Seitdem er bei Valentina war, hat sich einiges verändert. Er hatte von Anfang an einen sehr guten Draht zu ihr und es machte ihm sichtlich Spass, mit ihr zu arbeiten.

Die Trainings besucht er nun problemlos und es gelingt ihm wieder alleine einzuschlafen. Geburtstagsparty hatte er noch keine. Aber die nächste wird bestimmt kommen und wir sind voller Zuversicht, dass er es alleine schaffen wird- herzlichen Dank Valentina!"

Ängste, Mädchen 5 Jahre

 

"Unserer Tocher hat bis vor den Sommerferien, jeweils dicke Tränen geweint, beim Abschied von uns Eltern. Zum Beispiel um in die Spielgruppe zu gehen. Bei einer Ballettschnupperstunde hat sie sich nicht getraut mitzutanzen, obwohl sie eigentlich unbedingt wollte. Sie war danach enttäuscht über sich selber. Auch hatte sie Angst alleine in ihr Zimmer zu gehen. Seit sie bei Valenitna war, geht dies alles problemlos. Sie geht mit Freude und völlig problemlos in den Kindergarten und ins Ballett. Zudem geht sie nun wieder alleine in ihr Zimmer. Es ist so schön zu sehen wie selbstbewusst und unbeschwerter sie an neue Sachen heran geht. Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung von Valentina. Unsere Tochter ging dank der sehr einfühlsamen, lieben und offenen Art von Valentina sehr gerne zu ihr. Und wir als Eltern können Valentina und MindTV nur empfehlen."

Alpträume, Knabe 5 Jahre

 

"Mein Sohn war anfangs etwas skeptisch, jedoch überwog sein Wunsch die Alpträume endlich los zu werden. Seine Skepsis war aber schnell verflogen, denn schon während der ersten Behandlung ging Valentina einfühlsam auf meinen Sohn ein, und konnte dadurch eine vertrauensvolle Basis für eine gute Zusammenarbeit schaffen. Bereits nach der ersten Sitzung stellten sich die Alpträume meines Sohnes ein, und nach dem zweiten Mal mind TV konnte ich Veränderungen in Bezug auf seine Ängste erkennen. Auch mein Sohn hat Freude daran, zu sehen wie seine Ängste verschwunden sind! Durch die sanfte Methode von Mind TV wurden Blockaden von meinem Sohn ohne invasives Eigreifen in sein inneres ICH – abgebaut.
Vielen herzlichen Dank für die tolle Begleitung, Valentina"

Allgemeine Ängste, Mädchen 7 Jahre

"Liabi Valentina, mir möchten diar danke, für Dini Arbet und Dini liabivolli Art wie du mit euerer Tochter umgange bisch. Noch 3 Sitziga bi dir, wirkt d'Lina selbstsicherer, usglichener und eifach so viel meh bi sich und mit sich im Reina. Nüm so verletzlich uf dr psychische Ebeni. Für eus isch Dini Arbet an wertvolle Erfahrig gsi. Danka"

Angst im Kindergarten, Knabe 6 Jahre

 

Liebe Valentina,unser Sohn geht wieder ohne Angst und mit Freude in den Kindergarten. Nach nur zwei Sitzungen bei dir ist er jetzt viel selbstsicherer und wir sind so happy für ihn. "Mama, z'träume bir Valentina het miar gholfa", hat unser Sohn kürzlich gesagt. Herzlichen Dank für deine wertvolle Arbeit."

Konzentrationsprobleme, Lernschwierigkeiten,

Junge 11 Jahre

"Liebe Valentina unser Sohn ist seit den mindTV Sitzungen viel entspannter, wenn es um das Thema Schule geht. Die Hausaufgaben erledigt er zum grossen Teil jetzt alleine. Seine Schrift hat sich stark verbessert, was mich sehr erstaunt hat, in dieser kurzen Zeit. Wir sind sehr happy den Weg zu dir gefunden zu haben. Anderen Eltern können wir von Herzen empfehlen dich und deine Methode kennenzulernen."

Konzentrationsschwäche, Mädchen 11 Jahre

Lärm im Klassenzimmer ist ein zunehmend störender Faktor für die heutigen Kinder, was zu riesigen Frustrationen und Irritationen führen kann, weil die Kinder dem Lärm nich entfliehen können. Das Mädchen fühlte sich Machtlos, dem Lärm gegenüber. So wie die Anforderungen und der Druck im Unterricht mitzukommen anstiegen, so wurde auch die Frustration grösser und die negative Spirale begann. 

Der Ohrenfilter, zusammen mit dem Geheimsatz, können die negative Spirale stoppen und dem Kind die Macht über die Situation zurückgeben. Der Lärm steht nicht mehr im Mittelpunkt, er wird unwichtig und das Hirn erhält die Erlaubnis, sich wieder auf die wichtigen Informationen zu konzentrieren. 

Feedback der Mutter

"Die imaginären Ohrenfilter und die Augenklappen sind super, so gibt es Zuhause viel weniger Aufgaben und alle sind entspannter. Auch Angst vor Spinnen ist stark zurückgegangen. Danke Valentina"

Verschiedene Ängste, Mädchen 8 Jahre

"Liabi Valentina

Ich möchti dir nomol as Feedback geh zum Befinde vur B. schicka. As goht ihra würklich guat!!! Sie het glernt, dRitual wo du mit ihra erarbeitet hesch, im Alltag ds nutze und ds verinnerlicha. As glingt ihra jetzt, sich schnell ds beruhige, wenn sie wieder mol akli instabil isch. Allerdings kunnt das nur no selta vor. Mir sind diar sehr dankbar für Dini Arbeit und melden üs gera wieder amol, wenn miar astöhnd."

Herzlichi Grüass M.

Erfolgsgeschichten

Junge 11 Jahre

 

Anliegen: Lernblockaden, Lese- und Schreibschwäche gefolgt von starken Wutausbrüchen.

Dieser Junge kam zu mir wegen seinen Lernblockaden und seiner Lese- und Schreibschwäche.

Das erledigen der Hausaufgaben sorgte auch immer für grossen Streit zu Hause. Sätze wie:

„ Es macht alles keinen Sinn. Ich kann das sowieso nicht“, gehörten schon zum Alltag.

 

In der 1.Sitzung haben wir uns die Leitungen in seinem Kopf angeschaut. Sofort bemerkte er, dass seine Leitungen alle verrostet und alt waren. So ersetzte er diese gleich mit Glasfaser Leitungen, damit er wieder schnell und klar denken konnte. Auch die AHA Lampe leuchtete zu schwach und wurde mit einer neuen ersetzt. Das Buchstabenzimmer sowie das Zahlenzimmer waren viel zu klein. Es hatten kaum Zahlen und Buchstaben darin Platz. Also baute er zwei grosse Zimmer. Mit geschlossenen Augen stellte er sich ein Buch vor und konnte fliessend daraus lesen. Alle Buchstaben gelangten direkt in sein Buchstabenzimmer. Dasselbe wiederholte er mit dem Zahlenzimmer. Nun konnte er Zahlen und Buchstaben wieder schnell und einfach abrufen.

Er hatte Freude daran zu spüren, wie sich sein Innerliches positiv veränderte.

 

In zwei weiteren Sitzungen besuchten wir den Kontrollraum, dort konnte er Blockaden und Schwierigkeiten abschalten und die Konzentration und die Motivation aufdrehen. Auch Gefühle wie Wut, Frust und Trauer konnte er herunterschrauben. Bei jeder Veränderung im Kontrollraum spürte er ein Kribbeln im ganzen Körper. Es war schön zu sehen, wie sein Gesicht immer glücklicher und entspannter aussah.

Als wir uns die Zeitbrücke hocharbeiteten, visualisierte er verschiedene Situationen, wo er von anderen Kindern gemobbt wurde. Diese Erlebnisse beschäftigten ihn heute  noch und machten in traurig und wütend.

Mit seiner Vorstellungskraft konnte er seinen inneren Freund kennenlernen der klein geblieben war. Deshalb ließen wir ihn grösser und stärker werden. Er hatte plötzlich das Gefühl, nicht mehr alleine zu sein und spürte mehr innerliche Kraft, weil er nun mit seinem inneren Freund ein starkes Team geworden war. Negative Gefühle wurden mit positiven ersetzt. Sätze wie: ICH KANN DAS NICHT konnte er mit einem Zauberstift ausradieren und mit neuen positiven ersetzen.

 

Feedback der Mutter

 

"Unser Sohn ist seit den Mind TV Sitzungen viel ausgeglichener. Seine Wutausbrüche haben sich massiv verringert, sowohl von der Anzahl, als auch der Intensität her. Weiter ist er viel selbstständiger und verantwortungsbewusster geworden. Er kommt viel relaxter aus der Schule nach Hause. Die Stimmung zu Hause hat sich dadurch geändert: viel harmonischer und ruhiger! Sprich ein Gefühl von "wie jeden Tag Sonntag" hat sich bereit gemacht!"

Mädchen, 10 Jahre

Anliegen: Anhaltende Trauer, schnelle Überlastung in der Schule. 

 

Wenn der Verlust eines geliebten Menschen, dich in eine Art Starre und Antriebslosigkeit führt…

 

Danke, dass ich diese berührende Geschichte hier teilen darf.

 

Das ist die Geschichte eines 10-jährigen Mädchen, die vor 3 Jahren ihren geliebten Grossvater bei einem Unfall verloren hat. Schon früh, musste sie sich der Tatsache stellen, dass ihr leiblicher Vater kein Interesse an einer Beziehung mit ihr hatte, deshalb war der Verlust ihres Grossvaters umso schwerer zu ertragen. 

 

Nebst den schulischen Schwierigkeiten hatte das Mädchen auch Mühe mit dem Ein- und Durchschlafen. 
Die Mutter berichtete mir, dass sie ihre Tochter seit dem Tod ihres Grossvaters öfters traurig erlebte. Sie war wie abgelöscht und schnell überfordert in der Schule. Auch Hobbies, die sie sonst immer gerne ausübte wurden plötzlich zur Last. 

 

Mir war klar; «Das Mädchen musste ihre Lebensfreude wiederfinden.» 


Gleich in der ersten Sitzung sprangen wir in dem Moment in der Nacht, wo sie immer wieder erwachte. Sie erzählte mir, einen Alptraum gehabt zu haben. Es ist immer der gleiche Alptraum, den sie jede Nacht hat. Sie sprang in den Alptraum und erzählte mir Folgendes: „Es ist ein schöner Morgen und ich spiele im Garten. Es ist ein sehr schöner Tag und ich bin sehr glücklich. Als es aber dunkel wird sehe ich meinen Grossvater auf der Strasse liegen. Niemand hilft ihm. Er hatte einen Autounfall und jetzt kommen zwei böse Männer in einem schwarzen Anzug und bringen meinen Grossvater weg und ich bin so traurig und habe Angst, dass sie ihm etwas antun.“

Oh Mann ich sage euch, es lief mir kalt den Rücken herunter 😔

Leider haben wir mit mindTV nicht die Fähigkeit, den Grossvater wieder zurückzuholen.....wir können aber mit der Vorstellungskraft ganz viel gute Sachen passieren lassen. Wir können negative Gefühle in Objekte umwandeln, sie aus dem Körper herausziehen und dann mit positiven Gefühlen ersetzen. Vielleicht tönt das für die Einen etwas Merkwürdig aber glaubt mir es funktioniert.: )


Ich gab dem Mädchen einen Zauberstab in die Hand. Sie verzauberte die bösen Männer in weisse, wunderschöne Engel mit silbernen Flügeln. 😇 Sie durchlebte den Traum diesmal anders. Der Grossvater wurde mit warmem Licht und viel Liebe und Geborgenheit umhüllt. Die Engel kümmerten sich um ihn und brachten ihn an einen wunderschönen Ort. Sie konnte sehen, wie es ihrem Grossvater dort gut ging. Er war glücklich. 
Als wir den Traum verliessen, fragte ich sie, ob es noch etwas gibt, wovor sie sich fürchtet. Sie sagte mir, Angst zu haben, ihren Grossvater zu vergessen 😔 ...“Wenn ich ihn vergessen werde, dann wird er nicht die Brücke überqueren können und die schwarzen Männer halten ihn gefangen. Deshalb darf ich ihn nicht vergessen.“❤️❤️❤️

Die Phantasie der Kinder kennt manchmal wirklich keine Grenzen … 😢 Auch dieses Mal konnten die weissen Engel dem Grossvater helfen. Sie reichten ihm die Hände und halfen ihm die Brücke zu überqueren. Endlich konnte ihr geliebter Grossvater für immer an diesem sicheren Ort leben. 

 

Wir verankerten das Bild eines weissen Engels in ihrem Herzen, wir füllten das Herz mit Liebe und Geborgenheit, damit es nicht mehr schmerzte. Denn so beschrieb sie mir ihre negativen Gefühle, als Stechen im Herzen. : ) 

 


Ihre Alpträume haben sich kurz darauf eingestellt. Das Einschlafen klappt auch schon reibungslos. Ich freu mich so mit dir und noch vielmehr über das Feedback deiner Mutter. : )

Feedback der Mutter:

"Es ist, respektiv war, eine sehr strenge Zeit mit all dem Erlebten von meiner Tochter. Viele Therapien haben wir ausprobiert und nichts half. Gott sei Dank bin ich auf Valentina gestossen. Die positiven Gefühle und die Fröhlichkeit, die meine Tochter wieder gefunden hat, sind einfach genial. Es freut mich im Herzen, dass sie das Leben wieder geniessen kann. Der erste Satz, als sie nach der ersten Sitzung kam war: "Mami, endlich jemand, der mich versteht, mir hilft und ich voll vertrauen kann." Da wusste ich, wir sind auf dem richtigen Weg. Danke Valentina"